Anpacken: der Weg zur Verwicklichung

Anpacken: der Weg zur Verwicklichung

Das Projekt „Anpacken: der Weg zur Verwirklichung“ soll die Teilnehmerinnen befähigen, ihre sozialen und persönlichen Kompetenzen bezüglich der Integration und der Beschäftigung zu verbessern. Es versteht sich als differenzierter Ansatz zur Begleitung von Frauen im Integrationsprozess, die in den Arbeitsmarkt eintreten wollen. Dies erfolgt durch 4 therapeutische und pädagogische Workshops, die im Folgenden beschrieben werden:

1. Workshop: Mein neues Ich – Er wird sich mit Fragen des Selbstbildes und der Wiederverbindung mit der Herkunftsgeschichte und der Konstruktion neuer, funktionellerer und therapeutischer Aussagen auf der Grundlage der neurolinguistischen Programmierung befassen.
2. Workshop: Wovon träume ich? – Hier haben die Frauen die Möglichkeit, ihre Träume zu erzählen und sie mit anderen zu teilen. Durch die Erzählung verbinden sie sich mit ihren Ursprüngen und Geschichten. Die TLN werden ermutigt, diesen Traum durch kreative Aktivitäten zu vertiefen.
3. Workshop: Träume verwirklichen – In diesem Workshop können Frauen praktische Werkzeuge und Methoden lernen, die sie benötigen, um ihre Träume zu verwirklichen. Ob es das Schreiben eines Projekts, die Anpassung eines Lebenslaufs oder die Erstellung eines Plans. Es werden Aktivitäten durchgeführt, die sich auf das Kennenlernen und die Anwendung dieser Methoden konzentrieren.
4. Workshop: Karriereplan – Um den Traum einer gelungenen Integration zu verwirklichen, braucht man Ziele und Pläne. Auf diese Weise bieten wir Aktivitäten zur Entwicklung von Karriereplänen. Dafür nutzen sie die dazu erworbene Kenntnisse und Kapazitäten.

Darüber hinaus werden Infoabende zu Themen wie Familienplanung, Freiwillige Arbeit und Berufsorientierung angeboten, die komplementär in dem Programm eingefügt sind. In Laufe des Projekts bekommen die TLN auch Coaching-Stunden. Eine Abschlussveranstaltung wird einem Monat nach dem letzten Workshop durchgeführt. Die Ergebnisse werden Stakeholders, Freunden und Familien vorgestellt.

Das Projekt „Anpacken: der Weg zur Verwirklichung“ wird durch das Programm „Lokales Soziales Kapital“ mit Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Berlin gefördert.